Zugänglichkeit/Diversität


Wir verstehen uns als ein Ort der Vielfalt, der sich unabhängig von individuellen Biografien, Anschauungen, Geschlechtern, Gender und Identitäten für ein offenes, empathisches Klima einsetzt. Gegen jede Form der Diskriminierung und Ungleichbehandlung gehen wir aktiv vor.  

Wir möchten den Kunstverein Braunschweig zugänglicher machen. Wir bemühen uns, unsere Veranstaltungen, die Kommunikation und auch die Gebäude vor dem Hintergrund verschiedener Bedürfnisse sukzessive anzupassen. 

Zugänglichkeit und Diversität verstehen wir als Prozesse, die wir ständig weiterentwickeln. Wir freuen uns mit Ihnen hierzu ins Gespräch zu kommen und von Ihnen zu lernen.

Rückmeldungen, Hinweise und Anfragen zum Thema Zugänglichkeit und Diversität:

Nele Kaczmarek
Telefon +49 (0)531 49556
E-Mail: kaczmarek@kunstvereinbraunschweig.de

Auf unserem Weg zu einem zugänglicheren, diverseren Kunstverein unterstützen uns:

Berlinklusion

Behindertenbeirat Braunschweig e.V.

GEYSO 20 atelier galerie sammlung

Im Rahmen von „The Faculty of Sensing: Thinking With, Through and by Anton Wilhelm Amo“:

Amo – Braunschweig Postkolonial e.V.